Referenten

Gerne präsentieren wir Ihnen hier nach und nach die Referenten der architectureworld 2017:

Sichern Sie sich ein Ticket zwei Veranstaltungen, denn paralell findet der Deutscher Hoteltag statt!

  Stand: November 2017

Marian Braue

Marian Braue

MWB Power GmbH

Marian Braue ist staatl. gepr. Techniker (Maschinentechnik) und ist tätig als Verkaufsleiter bei MWB Power GmbH – einer der ersten Adressen für Schiffs- und Stationärmotoren aller Typen und Bauarten.

Er absolvierte eine Ausbildung als Industriemechaniker mit der Fachrichtung Maschinen- und Systemtechnik, bevor er seinen Abschluss an der Technikerschule in Bremen erreichte.
Als Projektleiter bei der Motorenwerke Bremerhaven AG (MWB) arbeitete Herr Braue an der Auslegung, Planung und Berechnung der hydraulischen, elektrischen und abgastechnischen Einbindung. Zudem übernahm er alles von der Planung bis hin zur Inbetriebnahme von Blockheizkraftwerken im Leistungsbereich von 50 - 400 kW.
Neben seiner Tätigkeit als Projektleiter übernahm Herr Braue schließlich auch die Regionalvertriebsleitung. Seine beruflichen Fachkenntnisse liegen in der Berechnung hydraulischer Anlagen und Vorauslegung von Abgasanlagen, sowie bei der Arbeitsplanung und Kostenermittlung von Prozessen. Für die marktgerechte Produktentwicklung arbeitet er an der Konstruktion von Anlagen und Anlagenteilen, daneben werden von Herrn Braue die Wirtschaftlichkeitsberechnungen der BHKW durchgeführt.

Susanne Gosztonyi

Susanne Gosztonyi

TU Delft

Susanne Gosztonyi ist Forscherin und Dozentin im Bereich ‘Energieeffizienz in der gebauten Umwelt‘ mit Fokus auf interaktive Gebäudehüllen, Integration von erneuerbaren Energietechnologien und Biomimetik. Als Gastforscherin ist sie tätig an der Technische Universität in Delft, Niederlande.

Sie hat einen Diplom-Abschluss in Architektur und Stadtplanung an der Technischen Universität Wien und absolvierte eine postgraduale Ausbildung im Masterprogramm ‚Climate Engineering‘ an der Donau-Universität Krems in Österreich. Ihre spezifische Kenntnisse in der Biomimetik entwickelte sie durch ihre langjährigen Forschungsarbeiten und ihre Doktorarbeit über die "biomimetische Erforschung thermischer Anpassungsmechanismen in der Natur für adaptive Fassadensysteme" an der TU Delft, ‚Architectural Engineering and Technology‘ in den Niederlanden. Susanne arbeitet als Gastwissenschaftlerin an der TU Delft und arbeitete als Forscherin und Dozentin an der Lund University, Energy and Building Design, im Energy Department des AIT Austrian Institute of Technology, sowie an der Fachhochschule Technikum Wien. Als ausgebildete Architektin arbeitete sie auch viele Jahre als Architektin für internationale Architekturbüros in Europa, Australien und Südamerika, bevor sie 2005 in die Forschung ging. Sie ist Mitglied der Fassadenforschungsgruppe an der TU Delft, dem internationalen Wissenschaftsverband ‘BIOKON International‘, sowie beratend in wissenschaftlichen Komitees für internationale Konferenzen und Forschungsprojekte tätig.

Prof. Dipl.-Arch. Holger Kehne

Prof. Dipl.-Arch. Holger Kehne

plasma studio, London/Hong Kong

Von Münster nach Hong Kong! Holger Kehne studierte Architektur an der FH Münster und an der University of East London. Nach dem Studium war er maßgeblich an der Gründung des Architekturbüros plasma studio London beteiligt, als dessen Direktor er nun verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus lehrt er als Visiting Associate Professor an der University of Hong Kong. Er gewann u. a. den Next Generation Architects Award, den Young Architect of the Year Award, den ContractWorld Award und den HotDip Galvanizing Award. Seine experimentellen Arbeiten werden weltweit veröffentlicht und ausgestellt.

Corinna Kretschmar-Joehnk

Corinna Kretschmar-Joehnk

JOI- Design GmbH

Corinna Kretschmar-Joehnk ist Autorin von zahlreichen Design-Fachbüchern. Sie hat einen Lehrauftrag an der Hochschule Coburg inne, ist als Jurymitglied in verschiedenen, internationalen Wettbewerben tätig und Co-Geschäftsführerin von JOI-Design, eines der führenden europäischen Innenarchitektur-Studios, das sie zusammen mit ihrem Ehemann Peter Joehnk leitet.
Bereits seit 1984 liegt der Fokus von JOI-Design auf der Entwicklung von exklusiven und Design-orientierten Konzepten für die internationale Hotellerie. Das Studio befasst sich sowohl mit privat-geführten, feinen und kleinen Boutique-Hotels als auch mit jungen Szene-Hotels und luxuriösen Hotelketten. Bis heute hat JOI-Design über 300 Hotelprojekte realisiert und wurde mit zahlreichen internationalen Awards ausgezeichnet:
2017 wurde das Designstudio wegen seiner vielfältigen orts- und markentypischen Hoteldesigns bei den LTG Awards zum „Innenarchitekturbüro des Jahres“ gewählt. Und für den ersten Markenauftritt einer asiatischen Kette in Deutschland wurde JOI-Design mit dem Konzept für das Capri by Fraser in Frankfurt mit dem German Design Award 2017 ausgezeichnet.


Prof. Dr.-Ing. h.c. Volkwin Marg

Prof. Dr.-Ing. h.c. Volkwin Marg

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Volkwin Marg ist geboren 1936 in Königsberg/Ostpreußen. Er ist Dipl.-Ing. Architekt. 1965 gründete er zusammen mit Meinhard von Gerkan das Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner. 1979 bis 1983 war Marg Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA und es reihten sich viele Aktivitäten aneinander: 1986 Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung und Werklehre an der Fakultät für Architektur an der RWTH Aachen, Mitglied Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung, Mitglied Freie Akademie der Künste zu Hamburg, 2007 Prinzipal der Academy for Architectural Culture (aac), zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Fritz Schumacher Preis, Plakette der Freien Akademie der Künste Hamburg, Großer Preis des Bundes Deutscher Architekten, Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.
Mit über 500 Mitarbeitern, die sich auf vierzehn Büros verteilen, ist gmp im In- und Ausland aktiv. Das Architekturbüro gewann mehr als 350 erste Preise in nationalen und internationalen Architektenwettbewerben und stellte bis heute über 390 Bauten fertig.

Foto: Wilfried Dechau

Gert Prantner

Gert Prantner

RIMC International Hotels & Resorts GmbH

Gert Prantner absolvierte Studien an der Cornell University School of Administration in USA, dem Beckenham Technical Institute in Beckenham/ England sowie dem Centro di Addestramento Proffessionale Alberghiero in Rom.
Seit 1954 ist der erfahrene Manager in der Hotellerie tätig. 1968 übernahm Gert Prantner die Rolle des Geschäftsführenden Direktors im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Unter seiner Regie wurde das Hotel zum Besten in Europa und zum zweitbesten Hotel weltweit gewählt. Während dieser Zeit war er u. a. Vorstandsmitglied bei den Leading Hotels of the World und Präsident der Hotelgruppe Westin International Europe. Von 1994 bis 1998 kümmerte sich der erfahrene Hotelier zusätzlich als Geschäftsführer um die Arkona Hotel GmbH, eine Hotelgruppe, die in Deutschland acht Hotels im 4- Sterne-Bereich betreibt.

Gert Prantner ist Geschäftsführender Gesellschafter der RIMC – International Hotels & Resorts GmbH mit Sitz in Hamburg, die er 1990 gründete.
Heute fokussieren sich seine Erfahrungen auf Hotel Management sowie die Planung
und die Realisierung von Hotels und Konzepten für Mix-Immobilien. Die RIMC ist
weltweit tätig und hat ihre Tochtergesellschaften in Benelux, Indien, Italien, Österreich, Russland und der Schweiz.

Fabian Modena

Fabian Modena

Horwath HTL Health and Wellness von GOCO Hospitality

Fabian Modena ist Senior Consultant bei Horwath HTL Health and Wellness der Schwesterfirma von GOCO Hospitality.
Als Senior Consultant für Horwath HTL Health & Wellness spielt Herr Modena eine wichtige Rolle bei der Erforschung und Entwicklung maßgeschneiderter Wellness-Centric Hospitality- und Mixed-Use-Machbarkeitsstudien. Bevor er zu Horwath HTL kam, arbeitete Herr Modena als Assistant Manager für Hotel Development bei Orascom Hotels & Development. Er war an der Entwicklung aller Luxushotels und Resorts in Oman, Montenegro, Marokko, Ägypten und der Schweiz beteiligt. Vor seinem Engagement in der Entwicklungsbranche startete Fabian Modena seine Karriere in der Dienstleistungsbranche bei den Ritz-Carlton Hotels in China und Thailand. Fabian Modena hat zwei Bachelor-Abschlüsse in International Hospitality Management & Finance beim Glion Institute of Higher Education und der Les Roches-Gruyère Hochschule für angewandte Wissenschaften in der Schweiz absolviert. Zusätzlich hat er ein Zertifikat von dem Hotel Real Estate Investments & Asset Management der Cornell University, USA und die Swiss Restaurant Licence, sowie multidisziplinäre Erfahrung, die Herr Modena als Betreiber, Entwickler und Forscher mitbringt.

Dipl.-Ing. Uwe Splieth

Dipl.-Ing. Uwe Splieth

Uwe Splieth GmbH

Uwe Splieth ist Dipl.-Ing. und arbeitet im konstruktiven Ingenieurbau.


Herr Splieth absolvierte sein Studium an der Ingenieurschule in Hagen und erhielt das Diplom an FH Bochum. Als Bauleiter in Berlin war er bei der Standard Real Bau GmbH Leonberg tätig – in seinen Zuständigkeitsbereich fiel das Projektmanagement, die Generalplanung und die Leitung der Niederlassung. Nach einigen Jahren wechselte Herr Splieth zur THS Consulting GmbH mit Sitz in Essen/Gelsenkirchen.
Seit 2009 ist Herr Splieth geschäftsführender Gesellschafter der Uwe Splieth GmbH in Unna. In der Bürogemeinschaft des Ingenieur-Netzwerks zusammen mit dem Architekturbüro Stadtmüller arbeiten bauvorlageberechtigte Architekten und Ingenieure, ein Bauzeichner und ein weiterer technischer Mitarbeiter.
Er ist Mitglied in der Ingenieurkammer Bau NRW und im Bund Deutscher Baumeister (BDB).

Dipl.-Ing. Arch. Astrid Stadtmüller

Dipl.-Ing. Arch. Astrid Stadtmüller

Stadtmüller-Architektur

Astrid Stadtmüller ist Dipl.-Ing. Architektin und Geschäftsführerin.


Frau Stadtmüller absolvierte ihr Studium an der TU Stuttgart und erhielt hier ihr Diplomen 1989. Im Anschluss arbeitete Sie im Büro Kohlhoff + Kohlhoff in Stuttgart und darauffolgend im Architekturbüro Widmer & Wehrle in Solothurn. Bereits 1992 übernahm Frau Stadtmüller die Projektleitung Architektur und das Projektmanagement beim Planungsbüro Pirich & Schönpflug in Gerlingen / Berlin, bis Sie zwei Jahre später ins Architekturbüro Gegus und Hellenkemper in Herdecke wechselte. Seit 2001 ist sie als selbständige Architektin in Unna tätig und seit 2009 ebenfalls geschäftsführende Gesellschafterin der Uwe Splieth GmbH.
Beim Bund Deutscher Baumeister in der Bezirksgruppe Hellweg ist sie erste Vorsitzende und hält darüber hinaus weitere Mitgliedschaften inne: Architektenkammer NRW; Vertreterversammlung der AKNW05; Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB); Arbeitskreis Altbausanierung des Kreises Unna und Architekturforum Unna (AFU).

Johannes Stöbe

Johannes Stöbe

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.

Johannes Stöbe hat sich mit den folgenden Fachbereichen Geographie, Betriebswirtschaftslehre (techn.), Geoinformatik und Geologie in seinem Studium besonders auseinandergesetzt. Seine praktische Diplomarbeit hat Johannes Stöbe bei TransSolar Energietechnik GmbH geschrieben und sein Diplom erhalten, bis er im Jahr 2010 bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) angefangen hat zu arbeiten. Hier direkt in dem Bereich Zertifizierungen, Herr Stöbe ist für die Systementwicklung und das Consulting zuständig.
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. wurde 2007 von 16 Initiatoren unterschiedlicher Fachrichtungen der Bau- und Immobilienwirtschaft gegründet. Ziel war es, nachhaltiges Bauen künftig noch stärker zu fördern. Für die DGNB ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort: Sie verstehen hier die Verpflichtung der gesamten Gesellschaft, Verantwortung für gegenwärtige Probleme, wie Klimawandel und Ressourcenverknappung zu übernehmen, anstatt sie kommenden Generationen zu überlassen. Das Nachhaltigkeitskonzept der DGNB reicht dabei über das bekannte Dreisäulenmodell hinaus. Denn neben "Ökologie, Ökonomie und Nutzerkomfort" stehen "funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und der Standort" im Fokus bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Gebäude und Stadtquartiere.

Dipl.-Ing. Arch. Thomas Willemeit

Dipl.-Ing. Arch. Thomas Willemeit

Thomas Willemeit ist Dipl.-Ing. Arch. und Gründungspartner.


Gründungspartner GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH Thomas Willemeit studierte Architektur an der Technischen
Universität Braunschweig und schloss 1997 als Dipl.-Ing. Arch. ab. Er nahm außerdem an der Meisterklasse Architektur und
Städtebau am Bauhaus Dessau teil. Neben seiner Tätigkeit als Architekt gewann er zahlreiche nationale Preise als Violinist.
1998 gründete Thomas Willemeit das Büro GRAFT gemeinsam mit Wolfram Putz und Lars Krückeberg. GRAFT hat zahlreiche
nationale und internationale Preise gewonnen und im Laufe seines Bestehens internationale Beachtung erlangt.
Heute beschäftigt GRAFT rund 100 Architekten und Künstler weltweit.2009 gründeten GRAFT und Andreas Spiess die
Solarkiosk AG, deren Tochtergesellschaften inzwischen in zehn Ländern weltweit ansässig sind.
Mit GRAFT Brandlab gründeten Thomas Willemeit, Lars Krückeberg und Wolfram Putz zusammen mit Linda Stannieder im
Jahr 2014 eine Kommunikationsagentur, die an der Schnittstelle zwischen Architektur, Design und Branding agiert.
Gemeinsam mit drei weiteren Unternehmen aus der Projektentwicklung und Kommunikation gründete GRAFT im Jahr 2015
die Firma Heimat2, die nachhaltige Wohnanlagen in Modular- und Systembauweise für die schnelle Errichtung von
Flüchtlingsunterbringungen anbietet.

Foto: Kajetan Kandler

Moderation

Dipl.-Ing. Klaus Th. Luig

Dipl.-Ing. Klaus Th. Luig

3L Architekten, Menden

Moderiert wird die architectureworld  von Klaus Luig. Nach dem Bauingenieurwesen- und Architekturstudium an der TU Dortmund, gründete er, zusammen mit Veronika und Theodor Lenze, das Studio 3L Architekten. Mit seinem Team arbeitet er an nationalen und internationalen Architekturprojekten mit ganzheitlichem Design-Anspruch. Zudem entwickelt er eigene Projekte im Bereich Gesundheits- und Sozialimmobilien bis 25 Mio. € Einzelinvestment.

Klaus Luig lehrt an Deutschen Hochschulen, sowie in China, Taiwan und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Darüber hinaus hat er sieben Fachbücher und diverse Fachbeiträge veröffentlicht und 30 nationale und internationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert.

Lydia Wegner

Lydia Wegner

Kreon / Belux NRW

Moderiert wird der Deutsche Hoteltag von Lydia Wegner. Frau Wegner hat Innenarchitektur und Raumgestaltung  studiert. Als Salesmanager war Sie bei "habitat" Möbel in Hamburg angestellt, gegründet von Sir Terence Conran. Als freie Interiordesignerin erarbeitete Sie Projekte für BoConcept München und Düsseldorf.
Frau Wegner ist selbstständige Interiordesignerin und legt ihre Schwerpunkte in der Umsetzung für Projekte im Office-, Hospitality- und private living-Bereich im europäischen und indischen Raum. Gerne übernimmt Sie die Gestaltung von Wohnkonzepten, Möbeln, Maßmöbeln und Grundrissen.
Sie arbeitet in der Vertriebsleitung / interiordesigner bei Kreon / Belux  NRW, die spezialisiert sind in der Erstellung, Kreation von hochprofessionellen Lichtkonzepten.