Vorstellung der Keynote Speaker auf der Kongressmesse 23.-27.10.2018

Gerne stellen wir Ihnen hier die Referenten der architectureworld / des Deutschen Hoteltag 2018 vor. Die Referentenportraits werden hier nach und nach veröffentlicht. Die Vorträge für 2018 werden im Juni vorgestellt. Wie auch in den vergangenen Jahren wird der Kongress bei den Architekten- und Ingenieurskammern zur Anerkennung vorgelegt.  

Stand: Mai 2018

Dipl. Wirt.-Ing. Frank Steffens

Dipl. Wirt.-Ing. Frank Steffens

Brüninghoff GmbH, Heiden/Westfalen

Ab 2009 war Frank Steffen als kaufmännischer Leiter und Prokurist für die Brüninghoff GmbH & Co. KG tätig, bevor er 2012 die Geschäftsführung hierfür und für die Brüninghoff Holz GmbH & Co. KG übernahm. Seit 2017 ist er als Geschäftsführer der Brüninghoff Bausysteme GmbH & Co. KG auch für den mehrgeschossigen Bau vernatwortlich. Darüber hinaus ist Herr Steffens bis heute Lehrbeauftragter im Fachbereich Bauwesen und Geoinformation an der Jade Hochschule, und verfügt über Weiterbildungen als Internationaler Projektmanager und Systemischer Organisationsentwickler.

Dr.-Ing. Jan Wurm

Dr.-Ing. Jan Wurm

ARUP, Berlin

Jan Wurm begann seine Karriere bei Arup vor einem Jahrzehnt als Projektleiter und Fachplaner bei den Disziplinen Materials Consulting und Facade Engineering in London. 2008 trat er dem Berliner Büro bei, wo er erfolgreich ein Team von Materialspezialisten für interdisziplinäre Beratungs- und Planungsprojekte aufgebaut hat. Seit 2011 ist Jan Wurm verantwortlich für das Forschungsportfolio von Arup in Europa. 2012 wurde er in das Management Team der Arup Deutschland GmbH berufen. Seit 2016 leitet er zusätzlich den Geschäftsbereich „Foresight, Research & Innovation" in Deutschland.

(Foto © dimatti)

Prof. Dipl.-Arch. Holger Kehne

Prof. Dipl.-Arch. Holger Kehne

plasma studio, London/Hong Kong

Von Münster nach Hong Kong! Holger Kehne studierte Architektur an der FH Münster und an der University of East London. Nach dem Studium war er maßgeblich an der Gründung des Architekturbüros plasma studio London beteiligt, als dessen Direktor er nun verantwortlich zeichnet. Darüber hinaus lehrt er als Visiting Associate Professor an der University of Hong Kong. Er gewann u. a. den Next Generation Architects Award, den Young Architect of the Year Award, den ContractWorld Award und den HotDip Galvanizing Award. Seine experimentellen Arbeiten werden weltweit veröffentlicht und ausgestellt.

Dipl.-Ing. Andreas Radischewski

Dipl.-Ing. Andreas Radischewski

Xella International GmbH, Duisburg

Als Digital Building Solution & Transformation Manager ist Andreas Radischewski seit August 2017 in der Xella Gruppe dafür zuständig, die bestehenden Planungsprozesse und -technologien zu harmonisieren. Als Architekt verfügt Andreas Radischewski über langjährige Berufserfahrung in der Anwendung und Einführung digitaler Planungsprozesse. Er hat mehrfach BIM-Prozesse in Unternehmen eingeführt und BIM-basierte Bauprojekte geleitet. Zuletzt war er Abteilungsleiter und BIM-Prozessverantwortlicher bei der Chapman Taylor Architektur und Städtebau Planungsgesellschaft.

Andreas Schlote

Andreas Schlote

REC Partners GmbH, Frankfurt a.M.

Andreas Schlote ist auf Grund seines fundierten technisch-betriebswirtschaftlichen Wissens Experte auf dem Gebiet komplexer Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie für Revitalisierungen von Gewerbeimmobilien. 2004 gründete er als geschäftsführender Gesellschafter das Luxemburger Team S.A., das zwischenzeitlich umfirmierte und 2014 in der REC Partners GmbH aufging. Seite 2015 ist Andreas Schlote geschäftsführender Gesellschafter der REC Partners GmbH, einem Immobilienspezialisten und Projektentwicklers mit Niederlassungen in Frankfurt a. M., Köln und Bukarest.

Univ. Prof. Brian Cody

Univ. Prof. Brian Cody

Technische Universität, Graz

Professor Brian Cody ist Universitätsprofessor an der technischen Universität Graz und leitet dort seit 2004 das Institut für Gebäude und Energie. Sein Schwerpunkt in Forschung, Lehre und Praxis gilt der Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten. Vor dem Ruf nach Graz war er Associate Director des weltweit operierenden Ingenieurbüros Arup. Er ist Gründer und CEO des Beratungsunternehmens Energy Design Cody, das an der Entwicklung von innovativen Klima- und Energiekonzepten für Bauprojekte weltweit beteiligt ist. Professor Cody ist Mitglied in zahlreichen Beiräten und Preisgerichten und Gastprofessor an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Er ist Autor des Buches "Form follows Energy".

Dr.-Ing. Philipp Lionel Molter

Dr.-Ing. Philipp Lionel Molter

Technische Universität, München

Philipp Lionel Molter arbeitete mehrere Jahre als Architekt bei Renzo Piano Building Workshop in Paris. 2010 gründete er sein eigenes Büro in München und realisierte mehrere preisgekrönte Projekte. Als Akademischer Rat an der Professur für Entwerfen und Gebäudehülle der Technischen Universität München konzentriert sich seine Forschung und Lehre auf adaptive Gebäudehüllen und deren ästhetischen Potentiale und energetische Leistungsfähigkeit. 2016 erhielt er den Dr. Marschall-Preis für seine herausragende Dissertation an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München.

Dipl.-Soz.-Wiss. Sebastian Brunner

Dipl.-Soz.-Wiss. Sebastian Brunner

Strategy & Space, Berlin

Sebastian Brunner ist Inhaber der Design Consultancy Strategy & Space und Experte für strategische Raumplanung. Ausgehend von psychischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen des Menschen wendet er Methoden des User Experience Design auf die Gestaltung von Gebäudearchitektur an. Der Diplom Sozialwissenschaftler studierte an der Universität Mannheim und an der University of Technology Sydney. Er machte Erfahrungen als Unternehmer, bei Triad Berlin, Grey Düsseldorf und Uniplan. Sebastian arbeitet im Bereich Retail, Workplace, Stadtplanung, Museum und Destinationsentwicklung.

Univ. Prof. Tom Kaden

Univ. Prof. Tom Kaden

Kaden+Lager, Berlin

Geboren 1961, Dipl. Designer der Kunsthochschule Weißensee. 1991 bis 1993 Architektur Ingenieur Consult Eisenhüttenstadt. 1993 bis 1996 Mitgesellschafter Gesellschaft Architektur Ingenieurwesen mbH Berlin. Beginn sich mit dem Thema Holzbau zu befassen. 1996 bis 2002 Architekturbüro Kaden später Kaden Klingbeil Architekten (seit 2015 Kaden + Lager). 2004 erste Entwicklung einer innerstädtischen mehrgeschossigen Holzkonstruktion in Berlin. Ingenieurbaupreis 2008, BDA Preis 2009, Detail-Preis 2009 Holz, Deutscher Holzbaupreis 2015 für c13. 2013 Berufung in den Konvent der Bundesstiftung Baukultur.

Uwe Wassermann

Uwe Wassermann

Autodesk GmbH, München

Uwe Wassermann ist seit 2007 bei Autodesk in verschiedenen strategischen Positionen tätig, derzeit als Direktor AEC für Business Development weltweit. Bei der Zukunftsausrichtung der Geschäftsmodelle arbeitet Uwe Wassermann hier mit einer Gruppe erfahrener, global verteilter Experten zusammen, die das AEC-Geschäft weltweit transformieren. Uwe Wassermann ist heute darüberhinaus in verschiedenen Verbänden und Netzwerken engagiert, unter anderem Mitgied des Advisory-boards des deutschen Chapters von buildingSMART.

Dipl.-Ing. Arch. Giulio Castegini

Dipl.-Ing. Arch. Giulio Castegini

Drees & Sommer GmbH, Frankfurt am Main

Nach seinem  Architekturstudium an der Università di Roma La Sapienza in Rom und an der RWTH Aachen verlief Giulio Casteginis beruflicher Werdegang vom Architekten bei Mario Bellini Architects bis hin zur Büroleitung in Mailand. Aktuell verantwortet Giulio Castegini bei Drees & Sommer als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Design Consulting. Mit Schwerpunkt auf innovativen Innenraumgestaltungs- und Arbeitsplatzkonzepten beschäftigen Giulio Castegini die Themen rund um die Reposition von Bestandsimmobilien und strategischen Neuentwicklungen.

Vanessa Borkmann

Vanessa Borkmann

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Vanessa Borkmann studierte Architektur und Stadtplanung an der Technischen Universität Stuttgart sowie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH in Zürich. Als Forscherin am Fraunhofer-IAO in Stuttgart ist Sie Initiatorin und Projektleiterin des Verbundforschungsprojektes FutureHotel mit dem gleichnamigen Showcase FutureHotel. Sie entwickelt und erforscht Konzepte und Lösungen für innovative Hotelbetriebe, sowie innovations- und leistungsförderliche räumliche Umgebungen. Die Arbeit von Vanessa Borkmann wurde mehrfach ausgezeichnet.

Bild: Bernd Müller, © Fraunhofer IAO

Henning Weiß

Henning Weiß

25hours Hotel Company, Hamburg

25hours soll wachsen. Henning Weiß sorgt dafür, dass die neu entstehenden Häuser in aller Welt die Individualität und den Esprit haben, der von 25hours erwartet wird. Dabei befasst er sich sowohl mit den technischen Herausforderungen, die der Bau eines Hotels mit sich bringt, als auch mit wegweisenden Produktentwicklungen, die die Marke aufladen und zukunftsfähig machen. Seit 2017 leitet er zudem das extra hour lab.
In einem kleinen Beherbergungsbetrieb an der Nordsee aufgewachsen, absolvierte Weiß seine Ausbildung im feinen Hotel Louis C. Jacob an der Hamburger Elbchaussee und landete nach Ausflügen nach London und Berlin bei 25hours. Er übernahm 2006 das Hotel Management mit den Hoteleröffnungen in Frankfurt und verantwortete 2011 die Eröffnung des 25hours Hotel HafenCity.

Mag. Benedikt Komarek

Mag. Benedikt Komarek

Hotel Schani GmbH, Wien

Nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Wien und dem Master in „International Management“ an der Corvinus-Universität Budapest, stieg Benedikt Komarek früh in den Familienbetrieb mit ein. Nun führt er die Hotelierstradition mit seinem eigenen zukunftsweisenden Hotel Schani Wien fort. Ein Hotel mit Wiener Charme und Innovationen wie: individuelle Zimmerauswahl, Zimmerschlüssel am Smartphone und online Check-in.

Michael Widmann

Michael Widmann

PKF hotelexperts, Wien

Michael Widmann hat 1990 bei PKF München zu arbeiten begonnen und während seiner Zeit dort den Bereich der Hotelberatung aufgebaut. Im Jahr 2003 zog er nach Wien, wo er PKF hotelexperts gründete. Neben seiner Rolle als Leiter eines Teams von etwa 40 Hotelberatern und Mitarbeitern an acht Standorten, bietet Michael Widmann seinen Kunden des Hotel-, Tourismus- und Freizeitsektors strategische Beratungsleistungen an. 

Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule München und an der Washington State University in Pullman und sammelte praktische Erfahrung als Abwäscher, Haushälter, Kellner und Rezeptionist in verschiedensten Hotels. Er absolvierte ein Management-Traineeprogramm bei Mandarin Oriental in Singapur und Bangkok.
Als Vorsitzender des PKF International Hospitality Consulting Committees koordiniert Michael Widmann die globalen Beratungstätigkeiten im Hotel-, Tourismus- und Freizeitsektor.

Silvan Oesterle

Silvan Oesterle

Architekturbüro ROK, Zürich

Silvan Oesterle ist Gründungspartner des Architekturbüros ROK mit Standorten in Zürich und Stuttgart. ROK entwickelt Architekturprojekte an der Schnittstelle digitaler Entwurfs- und Fertigungsprozesse unter Einbeziehung selbstentwickelter algorithmischer Entwurfswerkzeuge. Silvan Oesterle absolvierte sein Architekturstudium an der Universität Stuttgart, sowie an der ETH Zürich, wo er 2007 mit dem Diplom abschloss. Bis 2012 lehrte und forschte er an der ETH Zürich im Bereich digitale Fabrikation unter den Professoren Gramazio & Kohler. Im Jahr 2013 war er Gastdozent an der Kunstakademie Stuttgart und seit 2014 ist er Dozent für digitale Fabrikation und BIM Prozesse an der Accademia di architettura di Mendrisio.

Katharina Axtmann

Katharina Axtmann

DITTEL ARCHITEKTEN GMBH, Stuttgart

Nach ihrem Studium in Stuttgart, Rouen und Tokyo arbeitete Katharina Axtmann bei der Robert Bosch GmbH an der Entwicklung neuer Technologien wie autonomes und vernetztes Fahren. Seit 2017 ist sie in der Geschäftsleitung von DIA-Dittel Architekten tätig. DIA plant und realisiert seit mehr als 10 Jahren mit Leidenschaft Projekte im Hospitality Sektor. In seiner digitalen Geschäftseinheit treibt das Unternehmen die Konzeption und Implementierung digitaler Lösungen für Architektur und Innenarchitektur voran. DIA fokussiert sich auf die Integration von Raum und Technologie zu einem gesamtheitlichen, funktionierenden und ästhetischen Gesamtsystem.

Foto: ©VICTOR GOICO

Andreas Rohde

Andreas Rohde

TOPHOTELPROJECTS, Walsrode

Ich bin vor 11 Jahren zu TOPHOTELPROJECTS gekommen und habe von Beginn an die Entwicklung von einem reinen Marktforschungsunternehmen zum heutigen Hoteldaten-, Event- und Media-Unternehmen aktiv begleitet und gestaltet. Als Head of Business Development bin ich verantwortlich für die globale vertriebliche Entwicklung unseres gesamten Produktportfolios. Vor meiner Tätigkeit für TOPHOTELPROJECTS war ich lange in der Bauindustrie tätig. Daher kenne ich sowohl die Schwierigkeiten und Hürden als auch die Möglichkeiten, die sich bei der Planung und Durchführung insbesondere von Hotelprojekten ergeben. Dieses Knowhow hilft mir oftmals, unsere Kunden mit Tipps und Tricks bei deren Vertriebs- und Marketingaktivitäten zu beraten.
Durch mein privates Hobby, dem Hochseeregattasegeln, weiß ich sehr genau, dass Erfolg nur mit einem starken und zuverlässigen Team erreichbar ist. Dies ist einer der Gründe, warum TOPHOTELPROJECTS immer erfolgreicher geworden ist. Hinter unserem gesamten Produktportfolio steht ein Team, das Tag für Tag mit viel Leidenschaft und Eifer die Entwicklung unsere Unternehmens vorantreibt.

Robby Schwertner

Robby Schwertner

CryptoRobby_, Berlin

Robby Schwertner auch bekannt als CryptoRobby_ auf Twitter ist Experte für Blockchain Technologie und Kryptowährungen. Er berät Startups in den Bereichen Blockchain und Initial Coin Offerings (ICO). Als Social Media Influencer mit Schwerpunkt auf LinkedIn. Hr Schwertner ist Autor bei www.wallstreet-online.de und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen. Darüber hinaus ist er Sprecher auf internationalen Blockchain-Konferenzen. Bevor er seine Aktivitäten im Bereich Blockchain startetet, leitete Robby Schwertner der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft das Forschungsprogramm Stadt der Zukunft, das sich mit BIM-Lösungen, mit Plus-Energie-Gebäuden und Smart City Technologien beschäftigte. 

Foto: Alan Lacuin

Günter Wenzel

Günter Wenzel

Fraunhofer IAO, Stuttgart

Günter Wenzel, 1969 geboren in Augsburg, ist seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IAO in Stuttgart (www.ve.iao.fraunhofer.de) und leitet dort das Competence Center „Virtual Environments“. Seit Abschluss des Architekturstudiums in Stuttgart beschäftigt er sich mit Informations- und Kommunikationstechnologien im Baugewerbe. Er versteht sich als Mittler zwischen den Technologien Virtual und Augmented Reality und dem Anwendungsfeld Bau. Er hat im Rahmen zahlreicher nationaler und internationaler Projekte für Industrie und Forschung sowohl Prozesse als auch Soft- und Hardware Systeme für den Einsatz von Augmented- und Virtual Reality im Bau verwirklicht. Aktuell arbeitet er an unter anderem an folgenden Themen „Virtuelle Techniken in der Bürgerbeteiligung“, “Anbindung Virtueller Techniken an BIM und GIS und FM-Systeme“ und an der Erforschung von Methoden zur frühen Evaluation und Kommunikation der Planung anhand virtueller Stadt- oder Gebäudeprototypen. Er engagiert sich in verschiedenen Gremien, beispielsweise leitet er den Industriearbeitskreis „Virtuelle Techniken im Bauwesen“ beim VDC Fellbach. Er ist Mitbegründer des BIM-Cluster Baden-Württemberg e.V. und dort Mitglied im Vorstand.

Univ.-Prof. Dr. techn. Sigrid Brell-Cokcan

Univ.-Prof. Dr. techn. Sigrid Brell-Cokcan

RWTH Aachen University - Lehrstuhl für individualisierte Bauproduktion, Aachen

Sigrid Brell-Cokcan ist Gründerin und Leiterin des neuen Lehrstuhls für Individualisierte Bauproduktion an der RWTH Aachen. Hier verfolgt Sie die übergeordneten Forschungsziele Automatisierung von Bauprozessen und Digitalisierung von Planungsprozess bis hin zur Baustelle und über den Lebenszyklus eines Gebäudes hinweg. Darüber hinaus ist sie gemeinsam mit Johannes Braumann Mitbegründerin des internationalen Vereins Robots in Architecture, der seit 2010 Robotik für die kreative Industrie zugänglich macht.
Bevor sie 2003 mit Baris Cokcan das Architekturbüro II Architects int mit Sitz in Istanbul und Wien gründete, war sie für zahlreiche international bekannte Architekten und Ingenieure wie Coop Him-melblau, Frank O Gehry, Peter Cook und Bollinger & Grohmann tätig, um Projekte wie Kunsthaus Graz, MARTA Herford und BMW World Munich zu unterstützen.

M.Sc. Arch (RWTH) Elisa Lublasser

M.Sc. Arch (RWTH) Elisa Lublasser

RWTH Aachen University - Lehrstuhl für individualisierte Bauproduktion, Aachen

Elisa Lublasser arbeitet seit dem Gründungsjahr im Lehrstuhl für Individualisierte Bauproduktion der RWTH Aachen. Ihr Architekturstudium absolvierte sie ebenfalls an der RWTH mit Schwerpunkt in integralen Arbeitsweisen (Gewinnerin des VDI-Wettbewerbs integrale Planung 2013/14) und Optimierung von Entwurfsstrategien mit Hilfe visuellen Programmierens.
Im interdisziplinären Team des Lehrstuhls übernimmt sie Aufgaben der bauplanungsorientierten Prozessentwicklung für die Entwicklung neuer Bauproduktionsprozesse sowie Sanierungsprozesse. In diesen Bereichen übernimmt sie außerdem die Projektleitung wie z.B. für Entwicklungen zum 3D-Druck im Bauwesen und zur Automatisierung von Fassadendemontage. Darüber hinaus untersucht sie das Zusammenspiel von Automatisierung, Digitalisierung und Veränderungen im Entwurfsprozess im Rahmen von Forschung und Lehre.

Moderation

Dipl.-Ing. Klaus Th. Luig

Dipl.-Ing. Klaus Th. Luig

3L Architekten, Menden

Moderiert wird die architectureworld  von Klaus Luig. Nach dem Bauingenieurwesen- und Architekturstudium an der TU Dortmund, gründete er, zusammen mit Veronika und Theodor Lenze, das Studio 3L Architekten. Mit seinem Team arbeitet er an nationalen und internationalen Architekturprojekten mit ganzheitlichem Design-Anspruch. Zudem entwickelt er eigene Projekte im Bereich Gesundheits- und Sozialimmobilien bis 25 Mio. € Einzelinvestment.

Klaus Luig lehrt an Deutschen Hochschulen, sowie in China, Taiwan und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Darüber hinaus hat er sieben Fachbücher und diverse Fachbeiträge veröffentlicht und 30 nationale und internationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert.