Donnerstag, 25. Oktober 2018 von 9 bis 18 Uhr

BIM am Bau…
…oder die Vernetzung von Schnittstellen

BIM im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung

In den nächsten Jahrzehnten werden das Bevölkerungswachstum, die Urbanisierung und die wirtschaftliche Expansion die weltweite Nachfrage nach Bauleistungen auf ein beispielloses Niveau treiben. Die Antwort auf diese Herausforderungen kann jedoch nicht einfach die "Maximierung der bestehenden Prozesse" sein. Könnten technologische Trends der Industrie helfen, darauf zu reagieren? Welche Auswirkungen haben Technologien wie 3D-Druck, Mixed Reality, Generative Design, etc.? Der Vortrag wird über die heutigen etablierten Technologien hinausgehen - hören Sie Uwe Wassermann persönlich!

Uwe Wassermann, Direktor AEC für Business Development bei der Autodesk GmbH

11:00 - 12:00 Uhr, Kongressbühne der architectureworld, Halle 10.1

BIM-Anwendung in der Praxis

Erst planen, dann bauen: Effizienz für alle Beteiligten.
Von blocks zu bytes: Der digitale Zwilling im 3D-Modell.
Geplant, gefertigt, geliefert: So individuell wie nötig, so digital wie möglich.
Auf dem Weg zum wallXpert: Planung optimieren, Fehler vermeiden, Kosten einsparen.
Gemeinsam lernen: Praxis-Beispiele, Kunden-Referenzen.

Dipl. Ing. Andreas Radischewski, Digital Building Solutions and Transformation Manager bei der Xella International GmbH

13:00 - 14:00 Uhr, Kongressbühne der architectureworld, Halle 10.1

BIM to production
Digitale Bauproduktionsprozesse entlang des Gebäudelebenszyklus

Zur Digitalisierung des Bauwesens und zum Schließen der digitalen Lücken in der Bauplanung über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes hinweg bedarf es neuer, automatisierter Bauprozesse. Ein Weg diese zu etablieren sieht der Lehrstuhl für Individualisierte Bauproduktion der RWTH Aachen darin neue Planungsmethoden, veränderte Baumaschinen und dafür notwendige Mensch-Maschine-Interkationsweisen zu entwickeln. Eine große Herausforderung besteht darin, die Planungsdaten aus der Produktion, sodass man am Ende eine geschlossene digitale Kette von „BIM to production“ erhält. Im Vortrag werden beispielhaft Forschungsprojekte vorgestellt und unter dem Thema „BIM to production“ diskutiert.

Elisa Lublasser M.Sc. Arch , RWTH Aachen Universität

15:00 - 16:00 Uhr, Kongressbühne der architectureworld, Halle 10.1

Blockchain im Bauwesen

Die Bauindustrie wird oft als innovationsfeindlich bezeichnet. Allerdings dringt die Digitalisierung in alle Bereiche des Wirtschaftslebens ein und ist zunehmend auch in der Bauwirtschaft ein wichtiger Faktor. Die Blockchain-Techologie hat das Potenzial ganze Branchen und Sektoren umzuwälzen. Die Revolution wird nicht über Nacht kommen. Ähnlich wie bei der Entwicklung des Internets werden sich die Vorteile der neuen Technologie erst langsam zeigen. Allerdings kann man jetzt schon sehen, dass Blockchain eine Rolle für das BIM, für Facility Management, für die Planung von Gebäuden und auch für die Finanzierung von Immobilien spielen wird. Der Vortrag von Herrn Schwertner konzentriert sich auf die Erläuterung der Technologie. Darüber hinaus werden aktuelle Anwendungsfälle und eine Zukunftsperspektive präsentiert.

Robert Schwertner, Experte für Blockchain Technologie und Kryptowährungen

16:30 - 17:30 Uhr, Kongressbühne der architectureworld, Halle 10.1/G-060

Abendevent Halle 11.1

Ab 17.30 Uhr findet das Abendevent in der Halle 11.1 statt. Hier mehr erfahren...

(Änderungen vorbehalten.)

Holz nützen und dabei den Wald schützen

Private Bauherrn, Investoren und auch öffentliche Auftraggeber haben inzwischen ein offenes Ohr für nachhaltiges Bauen. Wer will sich heute noch die Blöße geben, unverantwortlich zu handeln und nicht an die Enkel zu denken?

Der Forest Stewardship Council ® (FSC®) garantiert die Formel: „Holz nützen und dabei den Wald schützen“ und steht dafür gerade, dass die Nutzung der Wälder umwelt- und sozialverträglich geschieht. Das Ziel ist es, die Wälder unseres Planeten zu bewahren und gleichzeitig die Versorgung mit dem Rohstoff Holz für heutige und künftige Generationen sicherzustellen. Dazu gehören das Einhalten der Gesetze des jeweiligen Landes, der Schutz von Tier- und Pflanzenarten sowie das Respektieren aller Rechte der lokalen Bevölkerung und Arbeitnehmer. Der FSC verhindert Raubbau und illegale Holznutzung, er verbietet den Einsatz von Pestiziden und beugt Menschenrechtsverletzungen vor. Egal, ob das Holz aus tropischen, borealen oder heimischen Wäldern stammt.

Profilieren Sie sich als „Holz-am-Bau-Pionier“. Gehören Sie zu den Ersten, die nachhaltiges Bauen mit
FSC-Holz in Deutschland fördern.

Magdalen Burgbacher, Marktservices und Trademark bei FSC Deutschland

11:00 - 11:30 Uhr, Forum der architectureworld, Halle 10.1

VELFAC Design Fenster – Für ein Mehr an Ausblick

Neben der gestalterischen Vielfalt bieten VELFAC Design Fenster die guten Eigenschaften des natürlichen, wohnlichen Holzes auf der Raumseite mit den Vorteilen des wetterfesten Aluminiums auf der Außenseite. Mit den nach außen öffnenden Fenstern, Terrassen- und Schiebetüren in ihrer einheitlichen Ansicht und den sehr schmalen Rahmen können attraktive Fassaden realisiert werden. In unserem Vortrag zeigen wir viele, u.a. preisgekrönte, einzigartige Referenzen mit VELFAC Design Fenstern - Für ein Mehr an Ausblick.

Günter RoßVertriebsleiter / Fachberater Architekten bei der VELFAC A/S

12:00 - 12:30 Uhr, Forum der architectureworld, Halle 10.1

Metawell® -Akustiksegel, Klimadecken & Fassade

Metawell® ist eine Aluminium-Leichtbauplatte mit zwei Deckblechen und einem wellenförmigen Kern. Die Aluminium-Bleche sind mit einem speziellen Haftlack versehen, welcher einen dauerhaften Klebstoffverbund gewährleistet und einen hervorragenden Korrosionsschutz verleiht. Durch diesen Aufbau entsteht eine sehr leichte und extrem biegesteife Platte, welche im Baubereich hauptsächlich als Klimadecke, Akustiksegel, Fassade oder im Innenausbau ihre Verwendung findet. EPDs nach DIN EN ISO 14025 Typ III und EN 15804 sowie BIM-Objekte liegen vor.

Detlef Sander, Berater für Akustik- und Klimadecke im Außendienst bei Metawell GmbH

12:30 - 13:00 Uhr, Forum der architectureworld, Halle 10.1

Eleganz und Sicherheit - bodengleiche Duschen perfekt planen

Niedrige Aufbauhöhen, die Wahl der richtigen Entwässerung, die Gefahr von Wasserschäden und die optisch ästhetische Ausprägung des Gefälles in Verbindung mit Glasduschtrennwänden: das sind nur einige Herausforderungen bei der Planung von bodengleichen, barrierefreien Duschen. Ganz abgesehen von der Einhaltung gültiger Normen, wie der neuen Abdichtungsnorm 18534. Meistern Sie diese Herausforderungen mit den Lösungen von BLANKE - von normgerechten, sicheren Entwässerungen, über innovative Abdichtungen und Gefälleprofile bis hin zu designorientierten Fliesenprofilen mit mutigen Trendfarben und Oberflächen. Nicht nur elegant, sondern auch sicher!

Frederik Walter, Objektberater bei BLANKE GmbH & CO. KG

14:00 - 14:30 Uhr, Forum der architectureworld, Halle 10.1

Digitalisierung der Bauindustrie - eine Erfolgsgeschichte

Was sind die digitalen Herausforderungen der Baubranche? Muss ich jedem Trend folgen? Wann lohnt es sich wirklich in digitale Lösungen zu investieren?

Wir, das Innovation Lab der REHAU Gruppe, freuen uns darauf unsere Erfahrungen anhand eines Praxisbeispiels mit Ihnen zu teilen!

Tobias Lukas, Innovation Architect bei REHAU AG + CO / UNLIMITED X

16:00 - 16:30 Uhr, Forum der architectureworld, Halle 10.1